Schlafen wie im Hotel: 10 geniale Schlafzimmer

Tobias Weber Tobias Weber
Oriental Chic Viterbo Interior design Recámaras eclécticas
Loading admin actions …

Jeder von uns verbringt zwischen fünf und neun Stunden pro Tag an diesem wundervollen Ort. Genau genommen sind es die Nachtstunden. Die Rede ist natürlich vom Schlafzimmer. Kein anderer Raum ist derart intim und erfordert bei seiner Umgestaltung so viel Fingerspitzengefühl wie der Ort, an dem das Bett steht. Dennoch gilt: Das Schlafzimmer ist der ideale Ort, um mit Veränderungen im Haus zu beginnen. Gelingt die Umgestaltung nämlich in diesem besonderem Raum, dann ist das vielleicht nicht nur der Beginn eines neuen Lebensabschnitts, sondern auch der Startschuss für weitreichende Veränderungen im gesamten Haus.

Wir haben für euch heute 10 geniale Schlafzimmer, die man gesehen haben muss, bevor man mit der Renovierung beginnt. Schlafen wie im schicken Design-Hotel und doch ganz vertraut wie das eigene Zuhause? Das geht! Schauen wir doch gleich mal rein!

1. Mit beruhigender Natürlichkeit

Wer sich die Farben eines Baumes genauer anschaut, der wird feststellen, dass es dort mehr als nur einen Braunton zu entdecken gibt. Dennoch werden viele Räume und Häuser entweder ausschließlich mit hellem oder mit dunklem Holz gestaltet. Wie man sich die natürlichen Farbtöne des Holzes besonders erwärmend zu eigen machen kann, zeigt dieses wunderbar beruhigende Schlafzimmer. Die verschiedenen Furniere korrespondieren ganz natürlich miteinander – ohne sich gegenseitig zu überlagern. Darüber hinaus ist die weiße Bettdecke der optimale Kontrast in Zentrum des Schlafzimmers. Hier sinkt man doch nur allzu gerne in die Kissen!

2. Ein minimalistischer Traum

Die Farbe weiß steht wie kaum eine andere Farbe für modernes Design. Hell, gleichzeitig neutral passt weiß einfach in jede Variation von Raumgestaltung. Die wenigen Dekor-Elemente in diesem Raum kommen vor dem weißen Hintergrund besonders gut zur Geltung. Man kann durchaus behaupten, dass dieses Schlafzimmer bereits mit minimalistischen Mitteln vollständig gestaltet ist. Der Bettrahmen kann zudem sein natürliches Furnier ausspielen und rundet den Raum mit seiner wuchtigen Form auf ganz eigene, charakteristische Art und Weise ab. Falls ihr auf der Suche nach einem ähnlichem Bett seid, unsere Tischler wissen Rat! 

3. So warm und einladend

Der bloße Anblick dieses Schlafzimmers vermittelt Entspannung. Farbliche Trends kommen und gehen, aber auf die natürliche Wirkung warmer Farben kann man sich zu allen Zeiten verlassen. Der milde Kontrast, der von den Kissen ausgeht, ergänzt die Wirkung der Farben par excellence. Das Bett mit der dunkel gehaltenen Bettdecke ist eindeutig das Zentrum des Raumes, ohne aber die sonst im Raum vorhandene Dekoration an den Rand zu drängen. 

Übrigens: Zu den natürlichen Farbtönen passen ganz wunderbar Motive, die aus der Natur stammen. In diesem Fall ein fantastischer Detailblick auf den Strand.

4. Das Bett im Grünen

Wenn man sein eigenes Bett nicht in der freien Natur aufstellen kann, so kann man doch immerhin die Natur zu sich ins Schlafzimmer holen. Das Vinyl in Form eines Baumes am Bettende, das Grün der Blätter an den Wänden sowie der Decke und der Kissen. Darüber hinaus der wilde Läufer mit dem Zebramuster vor dem Bett. Viel mehr Natur geht einfach nicht. Wer hier morgens aufwacht, umgeben von soviel natürlicher Energie, der muss sich einfach erfrischt fühlen. Ähnliche Konzepte sowie viele weitere Ideen findet ihr auch in unserer Schlafzimmer-Rubrik Schaut doch mal rein!

5. Die Spannung zwischen schwarz und weiß

Wenn die Farbe weiß für modernes Design steht, dann steht schwarz eindeutig für immerwährende Eleganz. Kombiniert man diese beiden Komplementärfarben miteinander, so kann es doch arg schnell nüchtern wirken. Die richtige Gleichgewicht beider Farben ist das Geheimnis. 

Darüber hinaus spielen in diesem Schlafzimmer die weiß getünchten Natursteinwände eine wichtige Rolle. Sie weichen mir ihrer Lebendigkeit den Kontrast der Farben zueinander auf  und geben so etwas ganz eigenes in den Raum hinein. Der absolute Hingucker ist allerdings weder schwarz, noch ist er weiß. Es ist der gläserne Himmel über dem Bett, der streng genommen durchsichtig ist. Man schaut einfach hindurch.

6. Luxus in Champagner

Nicht nur die Anzahl der Kissen auf diesem Bett ist beachtlich, sondern auch das Design ist es. Die beiden edlen Deckenleuchter erfassen mit ihrem Lichtspiel den gesamten Raum und zeigen sofort an: Hier darf es gern luxuriös zugehen. Darüber hinaus sind Decken- und Wandfarben perfekt auf die Farbschattierungen des Bettes und der Kissen abgestimmt. Letztere bringen gemeinsamen mit der Tapete ihre ganz eigene Textur in den Raum und verleihen ihm genau die Eleganz, die mit den Kronleuchter sowie mit der Farbgebung bereits angedeutet wurde.

7. Die Kraft der Muster

Auch hier in diesem Wohnzimmer ist es die Dynamik zwischen den beiden Komplementärfarben schwarz und weiß, die diesen Raum in ganz besonderem Maße auszeichnet. Aber: Der starke Kontrast, der von der gemusterten Bettdecke und dem Kissen ausgeht, verändert die gesamte Dynamik, hebt den Farbkontrast auf und gibt dem Raum so eine ganz eigene Note. 

Das Schlafzimmer wirkt durch den mutigen Kontrast der Muster frisch, ohne jedoch den Raum zu überfrachten.

8. Bequem in Créme

Gemäßigte Farbtöne wie auch helle Creme- oder Sandfarben lassen das Schlafzimmer in einem neutralen Licht erscheinen. Ohne eine starken Kontrast oder dem Hinzufügen einer besonders warmen Farbe, verliert das Zimmer schnell Persönlichkeit. Wie man dies verhindert, sieht man eindrucksvoll in diesem Schlafzimmer. Der ganz gezielte Einsatz dunkler Möbelelemente, gepaart mit dem warmen Farben des Holzbodens geben genau das richtige Ambiente. 

9. Auf der dunklen Seite

Durch die besondere Farbgebung einer Wand erhält jeder Raum eine ganz besondere Wärme, seinen ganz besonderen Charakter. Das gilt für die Küche, genauso wie für das Wohnzimmer und natürlich auch das Schlafzimmer.

Die schwarze Wand am Kopfteil des Bettes verändert in diesem Beispiel den gesamten Raum. Durch ihren dunklen Kontrast kommen die Farben, die sich vor ihr befinden, noch einmal wesentlich deutlicher zum Tragen. Die Brauntöne des Bettes, das Rot der Polster und auch das Bild an der Wand fallen nun viel deutlicher auf.

Um zu verhindern, dass die schwarze Wand das Schlafzimmer unnötig verdunkelt, wurden Spots in die Decke eingelassen, die die Wand wunderbar indirekt und damit natürlich beleuchten.

10. Signalfarbe: Rot!

Achtung: Die Farbe rot steht für Gefahr. Sie steht aber auch für die Leidenschaft und für das Feuer. Macht sie das nicht auch zur perfekten Farbe für das Schlafzimmer? Zugegeben, etwas Verruchtes haftet der Farbe Rot an, wenn es um das Schlafgemach geht. Das es aber auch ganz anders geht, dass zeigt dieses Beispiel. Die schwarze Bettwäsche gibt dem aufwühlenden Charakter des Rot den nötigen Einhalt und beruhigt dadurch den Raum und verleiht ihm einen Hauch von Eleganz.

Das war aber natürlich noch längst nicht alles! Wir haben für noch weitere, 10 inspirierende Schlafzimmerideen für euer Zuhause. Schaut doch gleich mal rein!

¿Necesitas ayuda con tu proyecto?
¡Contáctanos!

¡Encuentra inspiración para tu hogar!