Licht an! 15 fabelhafte Ideen für Wandbeleuchtungen

Solicita Cotización

Número incorrecto. Por favor, compruebe el código del país, prefijo y número de teléfono.
Al hacer clic en 'Enviar' confirmo que he leído los Política de Privacidad y acepto que mi información anterior sera procesada para responder a mi solicitud.
Nota: Puedes cancelar tu consentimiento enviando un email a privacy@homify.com con efecto futuro

Licht an! 15 fabelhafte Ideen für Wandbeleuchtungen

Simone Orlik Simone Orlik
 de estilo  por D&L Stonedel,
Loading admin actions …

Wände umgeben uns im Inneren unseres Haus oder unserer Wohnung Tag für Tag. Wir gestalten sie mit Putz, Farbe, Tapete oder Stein und Holz. Aber wenn es etwas geben würde, dass unsere Wände noch mehr erstrahlen lassen würde, dann würden wir doch sicher zuschlagen, oder? 

Die Wahrheit ist: Mit wunderschönen Lichteffekten lassen sich unsere sowieso schön gestalteten Wände noch einmal mehr in Szene setzen und machen sie einzigartig. Deswegen wollen wir uns heute in dieser Ideensammlung mit 15 Beispielen beschäftigen, wo Hausherren und Fachleute die Wände beleuchtet haben – mit ganz unterschiedlichen Ansätzen und Lampen, immer aber mit sensationellem Erfolg.

1. Spots mit beidseitigem Lichtkegel

Mehrere einzelne Lichter zusammen erzeugen eine ganz gleichmäßige Beleuchtung an der Wand. Je nachdem, welche Spots wir einsetzen und in welche Richtung sie das Licht lenken, entstehen so Lichtspiele an der Wand, die ganz individuell sind. Im ersten Beispiel haben die Hausherren fünf Spots an der Wand angebracht, die ihr Licht nach oben und unten ausrichten. Das ist auf jeden Fall ein Hingucker im Raum. 

2. Spots für Nischen

Detalle Piedra: Paredes de estilo  por GF ARQUITECTOS,
GF ARQUITECTOS

Detalle Piedra

GF ARQUITECTOS

Auch in Beispiel 2 sehen wir, dass mit Spots gearbeitet wurde. Die Lampen richten ihr Licht allerdings nur nach unten, denn die Leuchten wurden an der oberen Innenseite einer Nische angebracht. Dabei bewegt sich der Lichtstrahl an der rustikalen Wand entlang, um an der unteren Nischenkante gestoppt zu werden und einen weiteren Lichtpunkt zu setzen. Charmant!

3. Von unten nach oben!

Diese Installation läuft entgegen der klassischen Beleuchtungskonzepte. Denn die Spots sind in diesem Fall im Boden verankert und werfen ihr Licht die mit Korkplatten gestaltete Wand aufwärts. Das sieht nicht nur ungewöhnlich aus, sondern hat auch noch einen tollen Effekt. Denn so verschwinden die Schatten, die gerne bei der klassischen Beleuchtung im unteren Bereich der Wand entstehen.

4. Strategisch verteilt!

Beleuchtung muss und darf nicht immer nur einen funktionellen Aspekt haben. In unserem nächsten Bild sind die Spots eigentlich Teil des Designs. In einer Nische liegend sind sie neben den Kunstobjekten und der Blume ein weiterer Effekt, der dem Design einen edlen, fast geheimnisvollen Hauch verleiht. 

5. Punktuelle Lichter

Paredes de estilo  por homify,
homify

Tabla Rústica Nogal

homify

Manchmal reicht es in Räumen aus, wenn wir uns auf wenige Lampen konzentrieren, die punktuell mit starkem Licht arbeiten, zum Beispiel in Durchgängen oder in einer Leseecke. Denn so heben sie nicht nur dezent die in der Nähe liegenden Wände hervor, sondern unterstützen auch die eigentlich Funktionen, die ihnen zugrunde liegen, zum Beispiel eine Verstärkung für das Auge beim Lesen. 

6. Lichtspiele an der Wand

Paredes de estilo  por homify,
homify

Oficinas Corporativas – Home Office

homify

Diese Lichter wollen auffallen, soviel steht fest! Während bereits die golden marmorierte Wand in hellstem Licht erstrahlt, werfen Spots lange Lichtstreifen an die Decke dieses Raumes und erzeugen damit eine Gestaltung, die sonst andere Materialien übernehmen müssten. 

7. Spiegeleffekte

Bar: Paredes de estilo  por URBN,
URBN

Bar

URBN

Wir wollen vielleicht in einem Raum nicht zu viele Lichter montieren, aber den Raum dennoch schön ausleuchten? Dann sollten wir uns mit möglichen Spiegeln im Raum verbünden! Denn im richtigen Winkel an der Decke angebracht, reflektieren die Lichter im Spiegel und erhellen den Raum ohne weiteres Zutun!

8. Spot on!

Wir haben eben schon einmal ein Bild gezeigt, bei dem die Lichtspots im Boden angebracht wurden und die Wand von unten anstrahlten. Doch dieses Zimmer ist bei genauerem Hinsehen nochmal anders. Denn die Spots beleuchten nur den unteren Teil der Wand. So wird das Auge des Betrachter auf das wunderschöne Kiesbett gelenkt, in das die Wand als Raumteiler scheinbar verankert wurde. 

9. Hängelampen

Diese Hängelampen gehen tatsächlich auf Tuchfühlung mit der Wand. Die beiden Elemente Wand und Lampen sind so nahe beieinander, das sich der Schatten der Lampe auf der hellen Wand zu erkennen gibt. Ein interessantes Lichtspiel, mit dem man auf jede weitere Gestaltung der Wand verzichten kann. 

10. Flächendeckend!

Irgendwie erinnert uns dieses Lampendesign an eine Bienenwabe, oder? Dabei ist die Umsetzung dieser Wand wirklich pfiffig gelöst: In die eigentliche Wand wurden gleichmäßig viele kleine Kreise geschnitten. Lampen hinter der Wand bringen diese zum Leuchten. Mehr verbinden kann man Wandgestaltung und Beleuchtung wohl kaum!

11. Geheimnisvoll: Violettes Licht

Muss es immer ein gleichförmig warmes oder grelles Licht sein? Eigentlich sind auch Räume wunderschön gestaltet, wenn Wände einmal im farbigen Licht angestrahlt werden. Die Farbtöne lassen sich mit ganz unterschiedlichen Filter erzeugen. Je nach Farbe erhält ein Zimmer ganz unterschiedliche Charaktere. 

12. Tageslicht nutzen

Wir brauchen übrigens nicht immer das künstliche Licht, um ein schönes Design auf einer Wand zu erzeugen. Mit der richtigen Material-Kombination funktioniert das auch mit Tageslicht. In diesem Beispiel sorgen schräg gestellte Holzplanken auf der äußeren Haushülle für längliche Lichtstreifen, die im Badezimmer auf Duschen mit Milchglas treffen.

13. Zusammen stark!

Paredes de estilo  por homify,
homify

Tabla madera rústica Nogal

homify

Es gibt auf dem Markt Leuchten in solchen Designs, dass sie mehrere Lichtpunkte in einer Lampe integrieren und so Wandteile besonders gut beleuchten können. In unserem Beispiel ist es ein breites Gemälde, das ein helles Licht benötigt, um zur Geltung zu kommen. Es könnte aber auch eine auf dem Boden stehende Skulptur sein oder ein Sideboard an der Wand, das besondere Beleuchtung verdient. 

14. Ein Licht für jede Wand

Was tun wir wohl, wenn wir an jeder Wand ein wenig Licht benötigen? Richtig: Wir statten am besten jede Wand mit einer einzelnen Lampe aus. Zusammen ergeben die vielen Lichter ein schönes Arrangement. 

15. Ist das Kunst?

Eráldica Diseño : Paredes de estilo  por ERÁLDICA,
ERÁLDICA

Eráldica Diseño

ERÁLDICA

Wir möchten heute gerne mit einem Beispiel enden, das fast zu schön ist, um wahr zu sein. Denn hier haben die Gestalter ein Wandbild mit einer Leuchte so kombiniert, dass sie zusammen wie eine kleine Geschichte daherkommen – eben wie Blätter eines Baumes, die im letzten Herbstwind bei warmer Spätsommer-Sonne ins Nichts verschwinden. Wunderschön!

Casas de estilo  por Casas inHAUS,

¿Necesitas ayuda con tu proyecto?
¡Contáctanos!

¡Encuentra inspiración para tu hogar!